Alles “aletto” in der Berliner City

Für alle, die nach Berlin reisen möchten – mein Tipp. Vorausgesetzt  ihr sucht  ein 3-Sterne-Hotel oder Hostel direkt in der City, möchtet nicht viel Geld ausgeben und trotzdem komfortabel wohnen. Wenn das so ist, dann seid ihr im „aletto“ Kudamm Hotel & Hostel genau richtig. Ich habe mir das Hotel angeschaut und war begeistert.

image

Das „junge Szenehotel“ in der Hardenbergstr. 21 ist nicht nur ein echter Preiskracher, sondern schick! Einzelzimmer gibt es ab 39 Euro, Doppelzimmer ab 48 Euro, Familienzimmer ab 63 Euro und ein Bett in einem Schlafraum (Dorm) kann man ab 14 Euro jeweils immer mit Frühstück buchen. Nur so viel dazu. Um noch ein bisschen mehr hinter die Kulissen zu schauen habe ich mit  Hendrik Kröger und Ansgar Nyhuis, den Männern von der Geschäftsführung,  ein Date.

image Sie laden mich auf die Dachterrasse ein, eine wunderschöne Lounge mit Blick über die City West. Mit dabei ist Otmar Alt.Der bekannte Künstler, der jetzt in Hamm lebt, hat Otti, das Logo mit dem „aletto-Männchen“ entworfen. Der Maler hat gerade eine Dauerausstellung im Hotel eröffnet und ist ein Freund des Hauses.

imageFast 200 Bilder (nicht alle sind von ihm) hängen in den acht Etagen. Hervorragende Drucke in neuester Alu-Dibond-Technik.

 

imageZu sehen sind Szenenfotos aus Musicals von Stage Entertainment, ausdrucksstarke Tierbilder aus dem Zoologischen Garten und Impressionen von der Erlebnisausstellung „The Story of Berlin“. Aber auch Bilder mit Motiven aus Berliner Museen und Ausstellungen hängen an den Wänden.  So kann man sich schon mal im Hotel auf die kulturelle Vielfalt der Hauptstadt einstimmen und bekommt vielleicht Lust ins Pergamon-  oder  Naturkundemuseum zu gehen.

Außerdem erfahre ich, dass das denkmalgeschützte Gebäude von 1958, bis vor wenigen Jahren der Stadt als  Oberverwaltungsgericht diente. Nach dem Umbau wird es seit einem Jahr als Hotel genutzt. Das Haus befindet sich direkt neben dem Bahnhof  Zoo, nur wenige Minuten zu Fuß von Gedächtniskirche und  Kurfürstendamm entfernt. Zu den Standards zählen modern eingerichtete Zimmer mit Flatscreen-TV, WLAN und Safe.

image

imageAußerdem Fußbodenheizung und gestylte Bäder mit großen Duschen.  Auch die Bar und die Frühstücksrestaurants haben die Hotel-Designer originell gestaltet.

image Die Räume erinnern ein bisschen an die U-Bahn Stationen Kurfürstendamm und Zoo und sind nicht nur funktionale Räume, in denen man isst  und trinkt  – sondern auch Kontaktpool. Hier lernt man Leute aus allen möglichen Ländern kennen, flirtet und verabredet sich zum Feiern. Oder geht nach dem Sightseeing-Programm auf den  Soccercourt oder aufs Basketballfeld im Innenhof neben dem Theater des Westens und liefert sich ein kleines Match.

image

Wer danach Hunger hat, kann sich am knallroten „aletto“-Pizzaautomaten eine knusprige und heiße Salami Pizza für 4,90 Euro oder eine Margherita für 4,50 Euro ziehen. Genau 180 Sekunden dauert es bis das kulinarische Vergnügen fertig gebacken in der Klappe liegt. Ich bin fasziniert, wie gut die Pizza schmeckt – und denke typisch „aletto“.

www.aletto.de

Alles “aletto” in der Berliner City
Markiert in:                                                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.