Down Under mit GPS und Tourenmanual

Rundreise in Queensland (Foto oben), Sightseeing in Sydney, Melbourne und Cairns – ein Bootstrip zu den Whitsundays und danach zum Tauchen oder Schnorcheln ans Great Barrier Reef. Natürlich darf ein Abstecher zum Outback mit dem berühmten Ayers Rock oder in den Regenwald auf Fraser Island (Foto unten) nicht fehlen.

down-under2

Klar, wenn man schon mal im Land der Aborigines, Kängurus und Koalas ist, dann möchte man – besonders nach dem langen Flug – nichts versäumen. Australien Urlauber wollen alles entdecken von den tropischen Regenwäldern über die Metropolen und Traumstrände bis zu den endlosen Wüstenebenen. Sie nehmen sich sehr viel vor, auch wenn sie wissen, dass die Entfernung von Norden nach Süden etwa 3700 Kilometer und von Westen nach Osten ungefähr 4000 Kilometer beträgt. Trotzdem: Vier Wochen müssen reichen! Mehr Zeit haben die meisten Reisenden nicht – schließlich ist der Urlaub ja nicht endlos.

Damit die schönste Zeit des Jahres nicht in Stress ausartet – hier mein Tipp für Down Under. Boomerang Reisen z. B. bietet seinen Kunden einen ganz besonderen Service an: „Mit unserem GPS geführten „Tourenmanual“ können Individualtouristen entspannter reisen“, erfahre ich vom Managing Director Thomas Wiedau.

australien-foto1

Und so funktioniert das neue, über GPS-Koordinaten orientierte Roadbook des Fernreisespezialveranstalters, das nach Wünschen des Kunden vor der Reise zusammengestellt wird. In dem personifizierten gedruckten Tourenbuch ist die Beschreibung der Wegstrecke mit den benötigten GPS Koordinaten enthalten. So wird der Reisende mit Satellitenunterstützung von einem Punkt der Tour zum nächsten geleitet. Zusätzlich zu den Reise-Etappen finden Abenteurer, die auf eigene Faust den 5. Kontinent erobern wollen, noch Geheimtipps von Insidern, die Australien wie ihre Westentasche kennen. Die Infos zum Tourenverlauf sind als einzelne POIS (Points of Interest/interessante Orte) angelegt und weisen außerdem auf weitere Attraktionen an der geplanten Strecke hin. Welche Sehenswürdigkeiten sich der Gast unterwegs anschauen möchte bleibt ihm dennoch selbst überlassen. Das GPS Gerät kann beim Veranstalter gemietet werden und kostet 50 Euro für vier Wochen. Das personifizierte (farbig oder schwarz-weiß) gedruckte Tourenmanual kostet 56 bzw. 35 Euro.

http://www.boomerang-reisen.de

Down Under mit GPS und Tourenmanual

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.