Ferropolis, Stadt zum Anbaggern

Sie heißen Mad Max, Big Wheel, Gemini,  Medusa, Mosquito und sie sind die größten im Anbaggern.  Die Monsterbagger findet ihr in Ferropolis, der sogenannten „Stadt aus Eisen“ (Sachsen-Anhalt).

image

image

Eine interessante Location der Industriekultur – nicht nur für große und kleine Jungs! Rund 260 000 Quadratmeter groß ist das Areal Golpa-Nord bei Gräfenhainichen. Bis 1991 wurde dort Braunkohle im Tagebau gefördert. Heute befindet sich auf dem Gelände ein Freilichtmuseum, dass wie ich finde, ein interessantes Ziel für eine Kurzreise ist.

image

imageZu den Attraktionen der Anlage am Gremminer See zählen gigantische Eimerkettenbagger, Schaufelradbagger, Absetzer und Raupensäulenschwenkbagger. Die Maschinen sind bis zu 2000 Tonnen schwer, 30 Meter hoch und fast 130 Meter breit.

image

image

image

imageWer Lust hat kann so einen Koloss auch besteigen, sollte jedoch schwindelfrei sein. Vor der beeindruckenden Kulisse finden Konzerte und Partys statt.

Und noch ein Tipp zum Anbaggern: Das “Melt! Festival” 2014 findet vom 18. bis 20. Juli statt. Mit dabei sind unter anderem Portishead, Röyksopp & Robyn Do It Again, Moderat, Darkside, Bombay Bicycle Club und, und, und…

Übrigens: Gräfenhainichen liegt bei Dessau und ist rund 70 Kilometer von Leipzig und etwa 110 Kilometer von Berlin entfernt.

 

 

Ferropolis, Stadt zum Anbaggern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.