Trondheim ist Rockheim

Erinnert Ihr Euch noch an “Take on me”, den Hit der norwegischen Rockgruppe a-ha aus den Achtzigern? Mir war gar nicht so bewußt, das norwegische Rock- und Popmusiker international recht erfolgreich sind. Denn nicht nur a-ha, sondern auch Madrugada, Bigbang, Kari Bremnes  sowie die Schlagersängerin Wenke Myrrhe wurden über die Landesgrenzen berühmt und bekamen jede Menge goldene Schallplatten.

rockheim2-700

Also, nach dem Stadtrundgang zu den alten Speicherhäusern von Bryggene (Foto ganz oben) und  Besichtigung des Nidaros Doms, auf ins Rockheim. Das nationale Museum für Rock- und Popgeschichte ist ein spannender Ort und eine Oase für Musikfans. Besonders, wenn es regnet und draußen nur 12 Grad sind. In jedem Ausstellungsbereich steigt die Laune und man swingt im Takt der Musik mit. Außerdem kann der Besucher mit dem Laserstift Musikvideos auswählen, ein Mischpult bedienen, Gitarre oder Schlagzeug spielen üben oder im Hip hop-Raum mithilfe eines Plattenspielers eigene Stücke mixen.

rockheim3-700

Das Rockheim befindet sich am Hafen, drei Minuten vom Hauptbahnhof Trondheim entfernt,

http://www.rockheim.no

http://www.trondheimguide.com

Nach dem Rock gibt’s später Romantik!

rockheim4-700

Gestern 22.45 Uhr Sonnenuntergang am Trondheim Fjord. Wir beobachten Schweinswale, die vor der Küste schwimmen und genießen die Abendstimmung. Der 4-Sterne Campingplatz (17 Kilometer von Trondheim City entfernt) liegt direkt am Meer. Unsere Camp-Nachbarn sitzen am Feuer und lesen Zeitung, trinken Kalnapilis Bier – ich denke, das wird eine kurze Nacht…

http://www.storsandcamping.no

Trondheim ist Rockheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Summa summarum * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.